Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieses Internetauftritt erklären Sie sich einverstanden, dass diese Cookies verwendet werden dürfen. (Details)

© 2018 EvoCare | Impressum

EvoCare® Telemedizin Behandlungsverfahren

Telemedizin wird oft falsch verstanden! Die TeleMEDIZIN ist nicht der Einsatz von elektronischen Geräten und Software, sondern eine Behandlung, unter Verwendung eines NEUEN Mediums. Aber derartige BehandlungsPROZESSE müssen präzise definierten Regeln gehorchen, wie das EvoCare® Telemedizin Behandlungsverfahren, deren Leitlinien sind aufgrund rund zwei Jahrzehnten Erfahrungen im Einsatz bei Patienten entstanden.

eHealthAmbient Assisted Living
TelemedizineHealthEvoCare-Behandlung

EvoCare®-Behandlung

Die EvoCare®-Behandlung ist ein anerkanntes und von der Deutschen Rentenversicherung zugelassenes Verfahren zur Therapiebehandlung von Patienten zu Hause. Für die EvoCare®-Behandlung sind Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit per Studien belegt. Die EvoCare®-Behandlung wird nach ärztlicher Verordnung in der Regelversorgung vergütet.

Die Supervision, Patientenführung und Kontrolle erfolgt durch entsprechend fortgebildete Ärzte und Therapeuten, die dafür das telemedizinische EvoCare®-Behandlungsverfahren leitliniengerecht umsetzen. Die medizinische Einrichtung erhält eine Qualifizierung in die Anwendung der evaluierten Versorgungsprozesse.

Eingesetzt werden kann die EvoCare®-Behandlung in allen Phasen und allen Sektoren, sowohl stationär, als auch ambulant. Mit multimodalen Behandlungsinhalten für die Prävention, Therapie und Rehabilitation.

Aktuelle Informationen finden Sie auf: www.telemedizin.de



DRV Rundschreiben vom 5. März 2018

Die bundesweite Zulassung der digitalisierten EvoCare®-Behandlungsmethode wird mit Rundschreiben vom 5. März 2018 von der DRV Bund offiziell an alle Deutschen Rentenversicherungen mitgeteilt. Damit hat sich das Nürnberger Verfahren als einziges in der Regelversorgung abrechenbares digitales Verfahren durchgesetzt. Ein toller Erfolg!


Vergütungssätze für Reha-Einrichtungen für die EvoCare®-TeleBehandlung fixiert

27.10.17 Pressemitteilung: Neues Therapieangebot für Patienten nach der Reha!


Videos

Machen Sie sich ein Bild von der EvoCare®-Behandlung!

Videos


Elektronischer Therapieschrank

EvoCare - The Care Evolution

Die EvoCare®-Behandlung ist seit über 20 Jahren täglich in Kliniken und direkt beim Patienten im Einsatz.

Bereits über 50.000 Patienten haben die multimodalen Behandlungsinhalte aus der Bewegungstherapie, Kognition, Sprache genutzt.

Derzeit stehen über 100.000 evaluierte Einzelanwendungen und Monitorings aus der Neurologie, Inneren Medizin und Orthopädie zur Verfügung. Die geprüften und leitliniengerechten Therapieinhalte wurden in Zusammenarbeit mit führenden Wissenschaftlern entwickelt und werden laufend in Kooperation mit Mitgliedern der Telemedizingenossenschaft erweitert.

Studien


TeleVerfahren und TeleSystem

EvoCare® Alleinstellungsmerkmal

  1. Bezahlte TeleBehandlung zuhause, verordnet vom Arzt, kontrolliert vom Therapie-Fachmann
  2. Hocheffektive Übungen bei orts- und zeitunabhängiger Ausführung, für alle Krankheitsbilder einsetzbar mit Monitoring und Kombination mit Education und Motivation
  3. Nachhaltige belegte Erfolge, durch Verstetigung der Übungen mit Übernahme in die eigenen Lebensgewohnheiten

Key-Facts

  • Anerkanntes und zugelassenes TeleBehandlungsverfahren
  • Evaluierte TeleVersorgungsprozesse
  • Evaluierte digitalisierte Behandlungsinhalte
  • TeleTherapie-Systeme (EvoCare®-EcoSystem mit TMS, PRM, CMS, EvoSafe und Leih-TeleGeräte / App für Patienten)
  • Erfahrene TeleVersorgungsspezialisten und Erfinder der TeleTherapie

EvoCare Telemedizingenossenschaft (ECT)

EvoCare® stellt die telemedizinische Infrastruktur für eine flächendeckende wohnortnahe Versorgung zur Verfügung. Hiermit wird eine sektorenübergreifende Vernetzung in der stationären und ambulanten Versorgung geschaffen. Telemedizin dient der Patientenversorgung, mit der die schnelle Erreichbarkeit qualitativ hochwertiger Leistungen im Gesundheitsbereich unter Einbeziehung der Pflege auch im ländlichen Raum möglich ist.

In der ECT schließen sich Leistungserbringer aus dem Gesundheitsbereich in einer genossenschaftlich organisierten Selbsthilfeorganisation zusammen. Zur Abrechnung mit dem Kostenträger nutzen die Mitglieder der ETC die zugelassene EvoCare®-TeleTherapie. Die Vergütungssätze sind hierfür definiert Zudem stellt die ECT barrierefreie Telemedizin-Leih-Therapiegeräte für die Patientenversorgung zur Verfügung.

Die ECT berät Leistungserbringer, wie Kostenträger bei der Einführung telemedizinischer Angebote und Kliniken bei der Ausstattung einer Telemedizin-Abteilung.

EvoCare Telemedizin ECT eG


BTA_Logo Gratulationsschreiben der Bayerischen TelemedAllianz!
Auszug: "… Die Zulassung für das Konzept der EvoCare®-TeleTherapie und die damit verbundenen Abrechnungsmöglichkeiten dieser telemedizinischen Behandlungsleistung war ein Schritt nach vorne für die Gesundheitswirtschaft und die digitale Patientenversorgung in Bayern. Jetzt kann Gesundheit, vom Kostenträger finanziert, direkt zum Patienten nach Hause kommen. …

Insbesondere freuen wir uns für Sie, dass die von Ihnen in Bayern entwickelte telemedizinische Behandlungsmethode jetzt auch von der DRV Bund bundesweit zur Anwendung durch Reha-Kliniken anerkannt wurde.

Die Bayerische Telemedallianz wird Ihr Vorhaben im Rahmen ihres Aufgabenspektrums auch weiterhin unterstützen. ..."

Prof. Dr. med. Siegfried Jedamzik, Geschäftsführer der Bayerischen TelemedAllianz

Schreiben vom 07.09.2017


Leihgeräte für Patienten – So kann jeder die Behandlung in Anspruch nehmen!

Theoretisch würde EvoCare® auch per App auf dem eigenen Tablet des Patienten funktionieren, aber aus Datenschutz-, Patientensicherheits- und Akzeptanzgründen, war eine Voraussetzung für die Zulassung die Ausgabe von Leihgeräten für Patienten. Deshalb, und da die Nutzung der TeleTherapie dadurch vereinfacht wird, erhalten ein Telemedizin-Geräten (EvoLino® / EvoPad®) auf Leihbasis. Diese sind barrierefrei und für alle Altersklassen geeignet. Selbst Patienten ohne PC-Kenntnisse und auch ältere Patienten können damit trainieren.

Der Einsatz knüpft keinerlei Voraussetzungen an die EDV-Infrastruktur der Patienten – es ist kein Internet- und kein Telefonanschluss nötig. Und es entstehen auch keine Verbindungskosten, da eine Einwahl rein über EvoCare® stattfindet.

Der EvoLino® / Evopad® verbindet Patient und Arzt / Therapeut. Er zeigt den Behandlungsplan an. Jede Übung wird in einem kurzen Film erklärt. Bei der Ausführung Therapie ist der Patient zeitlich ungebunden. Die von ihm absolvierten Übungen werden per Bild- und Video dokumentiert. Eine Freigabe erfolgt durch den Patienten, nach Abschluss der Übungen. Die Übertragung der medizinischen Daten erfolgt über die geschlossene Infrastruktur von EvoSafe und liegt in Bezug auf den Datenschutz, weit über dem geforderten Standard. Die EvoCare®-TeleTherapie ist datenschutzgeprüft.

Aufgrund der erfassten Dokumentation kann der Arzt / Therapeut eine Hilfestellung geben, z.B. eine Anweisung zur Korrektur der Haltung. Es entsteht ein reger Kontakt. Die persönliche Betreuung motiviert und ist Kernelement der EvoCare®-Behandlung.

Bericht zur TeleReha




Orthopädie

Die Physiotherapieinhalte wurden in Zusammenarbeit mit namhaften Sport- und Reha-Spezialisten entwickelt. Jede Übung wird in einem kurzen Videofilm gezeigt und die Ausführung erfasst. Kräftigungs-, Mobilisations- und Dehnungsübungen sind Inhalte der der EvoCare®-Behandlung.

Mehr Informationen





EvoCare in der Inneren Medizin

Das telemedizinisch gestützte kardiologische Training der EvoCare®-Behandlung kann z.B. zur Stabilisierung nach einem Herzinfarkt, als Bewegungstherapie in der Krebsbehandlung sowie zur Unterstützung einer Gewichtsreduktion bei Adipositas und Diabetes eingesetzt werden.

Mehr Informationen





EvoCare in der Neurologie

Die EvoCare®-Behandlung unterstützt in der Neurologie, z.B. nach einem Unfall mit einer Schädelhirnverletzung, oder einem Schlaganfall bei einer Aphasie (Verlust der Sprache) mit einer Neuro-Intensiv-Therapie sowie Ältere mit einer gezielten Demenz-Prävention beim Erhalt der Eigenständigkeit.

Mehr Informationen



zurück


Startseite

 

Videos

EvoCare® telemedizinisches Behandlungsverfahren.

Videos


Studien

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit der EvoCare®-Behandlung.

mehr Informationen


Orthopädie

EvoCare® in der Physiotherapie (Mobilisation, Kräftigung, Dehnung).

Orthopädie


Neurologie

EvoCare® in der Ergotherapie (Hirnleistung, Kognition, Psychomotorik), Neuropsychologie und Logopädie (Sprache - Neurolinguistik).

Neurologie


Innere Medizin

Training mit EvoCare®. Stabilisierung nach Herzinfarkt. Gewichtsreduktion bei Adipositas und Diabetes, in der Krebsbehandlung als Bewegungstherapie.

Innere Medizin


Experten

Lesen Sie Beiträge von Experten zur EvoCare®-Behandlung.

mehr Informationen