EvoCare® Telemedizin Behandlungsverfahren

Telemedizin wird oft falsch verstanden! Die TeleMEDIZIN ist nicht der Einsatz von elektronischen Geräten und Software, sondern eine Behandlung, unter Verwendung eines NEUEN Mediums. Aber derartige BehandlungsPROZESSE müssen präzise definierten Regeln gehorchen, wie das EvoCare® Telemedizin Behandlungsverfahren, deren Leitlinien sind aufgrund rund zwei Jahrzehnten Erfahrungen im Einsatz bei Patienten entstanden.

eHealthGesund + Sicher zu Hause
TelemedizineHealthEvoCare-Behandlung

Expertenmeinungen zur EvoCare-TeleTherapie


Gratulationsschreiben der BAT zur Telereha
Prof. Dr. med. Siegfried Jedamzik, Geschäftsführer der Bayerischen TelemedAllianz vom 07.09.2017
Möglichkeiten und Grenzen telemedizinischer Behandlungsangebote bei kognitiven und kommunikativen Störungen
Dr. med. Wilfried Schupp, Vortrag Symposium Tele-Rehabilitation vom 11.04.2012
Voraussetzungen für die vermehrte Nutzung von computergestütztem Heimtraining (EvoCare) bei chronischer Aphasie
Fachhochschule Wiener Neustadt, Bachelorarbeit Logopädie von Julia Sindhuber, Mai 2011
EvoCare in Versorgungskonzept der Median-Kliniken integriert
EvoCare-Versorgung wird Bestandteil standardisierter Aphasie-Therapie in der Median-Klinik Grünheide
Median Klinik, März 2008
Einsatz des EvoCare-Systems in der logopädischen Therapie
EvoLing im Rahmen der Leistungsbeschreibung der Rahmenverträge zwischen den gesetzlichen Krankenkassen und den sprachtherapeutischen Berufsverbänden im Bereich Aphasietherapie einsetzbar
Bestätigung der 1. Vorsitzenden des dbl LV Bayern
TeleTherapie und Qualitätsmanagement – Anforderungen an die TeleTherapie aus Sicht der qualitätsgesicherten Rehabilitation
Geladener Vortrag von Dr. Wolfgang Heine (Geschäftsführer der DEGEMED) "Das Unternehmen Krankenhaus, wirtschaftlich@gesund in die Zukunft"
Berolina-Klinik, Bad Oeynhausen, 23. Oktober 2002
Neue Versorgungswege – Chance in der Reha (TeleTherapie – ein realistischer Ansatz)
Geladener Vortrag von Dr. Achim Hein
Bäderkonferenz, Bad Sassendorf, 13. Juni 2002
Einsatz von TeleTherapie in der stationären und ambulatnen Rehabilitation und Nachsorge
Dr. Schupp
Fachklinik Herzogenaurach
Häusliche Pflege nach stationärer Rehabilitation – Situationsanalyse aus Pflegerückmeldeberichten
Vorgestellt auf dem 11. rehabilitationswissenschaftlichen Kolloqium des VDR
Teilhabe durch Rehabilitation, München 2002

zurück

 

Studien

Zahlreiche Studien belegen die Wirksamkeit der EvoCare®-Behandlung.

mehr Informationen


Videos

EvoCare® telemedizinisches Behandlungsverfahren.

Videos


Neurologie

EvoCare® in der Ergotherapie (Hirnleistung, Kognition, Psychomotorik), Neuropsychologie und Logopädie (Sprache - Neurolinguistik).

Neurologie


Orthopädie

EvoCare® in der Physiotherapie (Mobilisation, Kräftigung, Dehnung).

Orthopädie


Innere Medizin

Training mit EvoCare®. Stabilisierung nach Herzinfarkt. Gewichtsreduktion bei Adipositas und Diabetes, in der Krebsbehandlung als Bewegungstherapie.

Innere Medizin


Experten

Lesen Sie Beiträge von Experten zur EvoCare®-Behandlung.

mehr Informationen